Maik Janßen Fotografie

wedding. event. people.

Steffi & Hinnerk

Jan-Hinnerk – wie er mit bürgerlichem Namen heißt – wurde seit seiner Kindheit immer nur Hinnerk genannt. Das weiß ich, weil ich mit ihm einst zur Schule ging. Obwohl wir uns nach der Schulzeit aus den Augen verloren haben, kam er auf die Idee, uns für die Hochzeit von ihm und seiner Stefanie zu engagieren. Und das war auch gut so!

1-Standesamt

Wir begleiteten den ganzen Tag, morgens starteten wir mit der standesamtlichen Trauung in der Hengstforder Mühle, wo Hinnerk für den ersten Kracher des Tages sorgte: Ringe im Auto vergessen! Glücklicherweise waren sie dort tatsächlich noch zu finden, so dass Steffi ihm seinen kurz danach doch noch anstecken durfte. Offiziell beurkundet wurde der ganze Vorgang vom Standesbeamten Ralf Hasselder, der ebenfalls mit Hinnerk und mir seinerzeit die Schulbank drückte. Irgendwie hatte das heute etwas von einem Klassentreffen unter besonderen Umständen.

2-Kirche

Am frühen Nachmittag kam es dann zur feierlichen Zeremonie in der Westerstede Kirche, wo wir zwar während selbiger nicht fotografieren durften (klare Ansage vom Pfarrer), nichtsdestotrotz aber eine Menge toller Fotos aufnehmen konnten, wie zum Beispiel den Moment, als Hinnerk und die Taube um die Wette lustige Fratzen machten.

5-Portraits

Im Anschluß durften wir uns dann kreativ auslassen, als es um die ganz persönlichen Porträts von Steffi und Hinnerk ging. Begleitet von den beiden Trauzeugen Tim und Conny tourten wir durchs Westersteder Umland, wo viele tolle Fotos vom Dreamteam entstanden.

4-Portraits

Wahrlich ein guter Grund zum Feiern und nach dieser aufregenden Phase des Shootings ging es direkt weiter zum Hollner Krug, wo die Feier starten sollte. Eingangsbilder, Schwarzweißportraits der Gäste und natürlich: PARTY!

6-Feier

Dem beeindruckenden Klavierständchen, dass Hinnerk seiner Steffi brachte folgte wie üblich der Ehrentanz und darüber hinaus auch die ein oder andere gewagte Tanzeinlage. Wer kann, der kann!

Der Abend verging wie im Flug. Kaum hatte man sich umgedreht  – der Brautstrauß hatte eine glückliche Abnehmerin gefunden – stand auch schon der Schleiertanz an.

7-Feier

Als jeder sich sein Stück vom Schleier gesichert hatte, eröffneten die beiden Stars des Abends das Mitternachtsbuffet (samt Currywurst!) und wir fuhren mit einem Haufen toller Erinnerungen – sowohl im Kopf, als auch auf den zahlreichen Speicherkarten – erschöpft und äußerst zufrieden nach Hause.

Gäste könne sich alle Fotos in der Galerie anschauen, das Kennwort dafür erhaltet ihr von Hinnerk und Steffi.

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

© 2017 Maik Janßen Fotografie